* EURO 1480,00 

Die Pflege demenziell Erkrankter neu erleben

Schindler, Ulrich,  2003

Herausgeber 

(Vincentz, Hannover)

Mäeutik im Praxisalltag
Wie gelingt es mir, den Kontakt zu demenzkranken Menschen aufzubauen? Habe ich in der Betreuungssituation ein gutes Gefühl? Reagiert der Pflegebedürftige positiv auf mich und mein Handeln? Wer in seinem (Berufs-) Alltag mit der Pflege Demenzkranker zu tun hat, wird immer wieder mit diesen Fragen konfrontiert. Das Konzept erlebensorientierter Pflege setzt hier auf das Einfühlungsvermögen, die Intuition der Pflegenden. Nicht die beste Technik oder der richtige Betreuungsansatz stehen im Mittelpunkt. Ziel ist es, den gefühlsmäßigen Kontakt zum demenzkranken Menschen aufzubauen und zu halten. Der Schlüssel hierzu liegt im intuitiven Wissen, das Pflegende in ihrer Arbeit einsetzen. Dieses "Bauchwissen" gilt es sich bewusst zu machen, Gefühle und Verhaltensweisen - die eigenen, wie die der Demenzkranken - in ihrer Wechselwirkung zu reflektieren und zu diskutieren. Erlebensorientierte Pflege fördert diesen Prozess und damit den individuellen Einsatz verschiedenster Betreuungstechniken.


06.01.04

 

Letzte Änderung am  06.01.2004