* EURO 24,60 

Die neue Dimension der Medizin

Vithoulkas, Georgos,  1997

Kurzbeschreibung 

(k.A.)

Ein konkreter Maßstab zur Bewertung von Gesundheit und Erkrankungen. Die eigentlichen Ursachen von Tuberkulose, AIDS, Rheuma, Allergien, MS, Alzheimer, Krebs und anderen chronischen Leiden.


06.01.04

  Klappentext (k.A.) Der Autor dieses Buches wurde am 9. Dezember 1996 in Stockholm mit dem Right Livelihood Awards honour pioneers ausgezeichnet, dem sogenannten »alternativen Nobelpreis«. Damit würdigte das Stiftungskomitee den jahrzehntelangen unermüdlichen Einsatz des 1932 in Athen geborenen, inzwischen in allen Weltteilen geachteten Arztes für die dringend erforderliche Erneuerung unseres »modernen« Medizinwesens, für das Heilen von Erkrankungen nach Naturgesetzen. Der Inhalt seiner Vorlesungen über dieses hochaktuelle Thema, die er in Athen, in Deutschland und in den USA hielt, bildet die Grundlage für seinen Text. Georgos Vithoulkas nutzte dafür Erfahrungen und Erkenntnisse, die er in über 40jähriger Praxis beim Behandeln von mehr als 150.000 Patientinnen und Patienten mit akuten und chronischen Erkrankungen gewonnen hat. Aufgrund seiner Heilerfolge bei Kranken, die von der herrschenden chemisch-mechanistischen Universitätsmedizin bereits aufgegeben worden waren, berief ihn die Welt-Gesundheits-Organisation der Vereinten Nationen in verschiedene internationale Gremien. Der Autor belegt mit vielen Beispielen schlüssig, daß die etablierte Medizin nicht allein bei der Aufgabe versagte, Erkrankungen zu verhindern oder wirklich zu heilen, sondern durch den jahrzehntelang unverantwortlich überzogenen Einsatz von chemischen Medikamenten, insbesondere Antibiotika, erheblich zum weltweiten Verfall der Gesundheit, zum Aufkommen von AIDS, Rheuma, Multipler Sklerose, der Alzheimerschen Krankheit, von Krebs und anderen chronischen Leiden beigetragen hat. Mit seinem neuen Buch will er Mißstände und deren Ursachen darlegen. Im Gegensatz zu vielen anderen Kritikern unseres desolaten, Milliarden verschlingenden Gesundheitswesens überzeugt Georgos Vithoulkas aber auch mit seinem Vorschlag für einen Ausweg aus dem Dilemma. Dafür verfaßte er die hier erläuterten 48 Grundsätze zu neuem Bewerten von Gesundheit und zum Heilen von Erkrankungen nach Naturgesetzen. Damit bietet er unter Verwendung uralten Wissens, von Forschungsergebnissen und Erkenntnissen aus jüngster Zeit erstmals einen konkreten Maßstab zum Bewerten von Gesundheit und Erkrankungen. Die Vorlesungstexte des Autors wurden vom Herausgeber des Buches aktualisiert und ergänzt: Gotthard Behnisch, Jahrgang 1939, studierte in Marburg, München und Hamburg Medizin, Psychologie und Philosophie der Naturwissenschaften. Er praktiziert erfolgreich in Detmold und ist Leiter des dortigen August Weihe Instituts für homöopathische Medizin. Dieses Buch wurde erarbeitet für praktizierende Ärzte, für alle an den Universitäten in Medizin und Pharmazie Forschenden und Lehrenden, für alle in Heilberufen und Pflegediensten Tätigen sowie für Gesundheitspolitike auch allgemeinverständlich formuliert für interessierte Laien, für betroffene Patientinnen und Patienten.

Letzte Änderung am  06.01.2004