* EURO 38,00 

Spezielle validierende Pflege

Scharb, Brigitte,  2001

Kurzbeschreibung 

(Springer Verlag)

Die "Spezielle validierende Pflege" ist ein von Brigitte Scharb entwickeltes geriatrisches Pflegemodell, welches die Befriedigung psychosozialer Grundbedürfnisse desorientierter, hochbetagter Personen im Rahmen des Pflegeprozesses zum Ziel hat. In diesem individuellen Pflegekonzept wird die Bewahrung und Förderung vorhandener Kompetenzen der Klienten dauerhaft unterstützt und ein Absinken in ein Stadium stärkerer Desorientiertheit nach Möglichkeit verhindert. Dies basiert auf einer präzisen Dokumentation und Biographieerhebung und unter Einsatz validierender Techniken bzw. Pflegemaßnahmen. Validation ist eine Kommunikationsmethode zum Verständnis sehr alter und desorientierter Menschen, die von Naomi Feil in den Jahren 1963-1980 entwickelt wurde. Desorientiertheit wird danach in vier Stadien gegliedert, wobei jedes dieser Stadien durch typische körperliche und emotionale Charakteristika gekennzeichnet ist. Die Autorin gibt anhand zahlreicher praktischer Fallbeispiele eine umfassende Einführung in die theoretischen Grundlagen des Pflegemodells und zeigt, wie ein entsprechendes Bedürfnismodell erstellt wird. Im umfangreichen Praxisteil wird anhand von vier Pflegedokumentationen der Einsatz der speziellen validierenden Pflege anschaulich vorgestellt. Ein hilfreicher Ratgeber für Pflegepersonal und pflegende Angehörige, der das Verständnis für desorientierte Patienten und damit die Pflege derselben fördert.


06.01.04

  Meinung Krankenpflege (Springer Verlag) "... Der Autorin gelingt es, mit vielen persönlich erlebten Praxisbeispielen die Leserin, im besonderen 'Validationseinsteigerinnen', zu fesseln ..." Meinung Gesund Leben (Springer Verlag) "... Hochinteressant auch für die Pflege zu Haus."

Letzte Änderung am  06.01.2004