* EURO 9,90 

Familiengeheimnisse.

Forster, Margarete,  2001

Kurzbeschreibung 

(© bol.de)

Margaret Forster hat sich auf die Suche nach dem verschwiegenen Leben ihrer Großmutter gemacht, und es ist die eigene Familie, von der sie erzählt. So ist ein bewegendes, authentisches Buch über die Wünsche, Hoffnungen und Sorgen von Frauen in den letzten hundert Jahren entstanden. Ein zeithistorisch wie menschlich berührender Roman.


06.01.04

  Kurzbeschreibung (© 1998 - 2003 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften) Großmutter Margaret Ann heiratete mit 21 Jahren den Metzger Thomas Hind. Ihre drei Töchter Lilian, Nan und Jean erfahren erst 1936 am Tag der Beerdigung ihrer Mutter, daß es noch eine weitere Tochter gegeben hat. Denn plötzlich steht eine fremde Frau vor der Tür und teilt den erstaunt-entsetzten Töchtern mit, daß sie das vierte Kind der eben Verstorbenen ist. So wird offensichtlich, was, streng geheimgehalten, völlig im Dunkeln bleiben sollte: das verborgene Leben der Margaret Ann. Auf der Suche nach Spuren dringt Margaret Forster in ein Frauenleben ein, dessen Maximen noch tief in den Moralvorstellungen des 19. Jahrhunderts verwurzelt sind. Und sie versucht den Schleier zu lüften, hinter dem sich die ersten 23 Lebensjahre der Großmutter verborgen hielten. Voller Anteilnahme erzählt der Roman von den Wünschen, Hoffnungen und Sorgen, die drei Generationen von Frauen bewegten

Letzte Änderung am  06.01.2004