* EURO 13,80 

Leitlinien zum Umgang mit Verwirrten

Schmitt, Eva Maria,  1999

Herausgeber 

(Vincentz, Hannover)

Der erste Band aus der "Reihe Demenz" mit dem Titel "Leitlinien zum Umgang mit Verwirrten" beschreibt typische Konfliktsituationen und stellt Ihnen praxisbewährte Vorschläge für das Verhalten der Betreuer gegenüber. Hintergrundinformationen zu Krankheitsbildern, zusammengestellt von Dr. Jan Wojnar, runden den Leitfaden ab. Pflegeprofis wie pflegende Angehörige erhalten so wertvolle Tipps und Hinweise für den Umgang mit psychisch kranken Menschen. Einfach und prägnant formuliert, klar und übersichtlich gegliedert, sofort in die Praxis umzusetzen. Ein wertvolles Handwerkszeug mit praktischer Spiralbindung zum schnellen Nachschlagen. Die Praxishilfe für mehr Sicherheit im Miteinander, erarbeitet aus dem Pflegealltag einer Berliner Sozialstation. Auch als Basis für das Entwickeln weiterer, eigener Verhaltensmaßnahmen im Pflegeteam hervorragend zu nutzen. Aus dem Inhalt: Verwirrtes Verhalten, wie z. B. Herumirren Essen wegwerfen Situationen verkennen Wahnvorstellungen, wie z. B. Akustische/optische Wahrnehmungen Vergiftungsängste Depressive Verstimmungen, wie z. B. Sich nichts zutrauen, jammern, antriebslos sein Allgemeine schwierige Situationen, wie z. B. Beschuldigung Verweigerung der Medikamente Vernachlässigung der Körperpflege


12.01.04

  Kurzbeschreibung (© bol.de) Wer in der Pflege psychisch beeinträchtiger älterer Menschen arbeitet, erlebt schwierige Situationen. Wie man solchen Situationen begegnet, zeigt dieses Buch. Die Leitlinien geben Sicherheit durch einen Überblick über das, was passieren kann und wie man damit kompetent umgehen kann. Die Einführung über Krankheitsbilder und -entwicklungen bietet Gelegenheit, das Wissen für die Praxis mit Informationen über Ursachen und Hintergründe zu verknüpfen.

Letzte Änderung am  12.01.2004