* EURO 18,00 

Das Genom-Projekt und die Neue Medizin

Wade, Nicholas,  2001

Kurzbeschreibung 

(© 1998 - 2003 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften)

Kaum etwas beschäftigt die Gemüter derzeit mehr als die Entschlüsselung des menschlichen Genoms. Nicholas Wade fragt nach den medizinischen Konsequenzen und skizziert die Umrisse der Neuen Medizin. Im Juni 2000 gaben zwei Forscherteams in Washington bekannt, kurz vor der Entschlüsselung des menschlichen Genoms zu stehen. Jetzt ist es entschlüsselt. Mit der Genomsequenz an der Hand können Biologen zum ersten Mal hoffen, die menschliche Zelle zu verstehen, die in jedem Augenblick Hunderte oder Tausende von Genen ein- oder ausschaltet. Nun sollen, so die Erwartung der Forscher, bereits in wenigen Jahren große medizinische Fortschritte - etwa bei der Behandlung von Aids, Krebs und Alzheimer - möglich sein. Denn die Einsicht in den genetischen Bauplan der menschlichen Zelle erlaubt die Erforschung der dazugehörigen Eiweiße, die Behandlung von Krankheiten, die durch sie ausgelöst werden, die Einschleusung heilender Gene, die gezielte Anwendung von Medikamenten im Zellinnern. Das macht die Revolution in der Genetik aus. Anschaulich und prägnant zeichnet Nicholas Wade, Wissenschaftsredakteur der "New York Times", die Stationen nach, die zur Entschlüsselung des menschlichen Genoms führten. Er stellt die Protagonisten dieser Entdeckung vor, Craig Venter auf der einen und das Human-Genom-Projekt auf der anderen Seite, und er fragt nach den medizinischen und pharmakologischen Konsequenzen. Wade beschreibt die Entwicklung von Targets, Angriffspunkten an der Zelloberfläche, mit deren Hilfe man die Zellreifung und -teilung unterbinden kann. Er diskutiert aktuelle Forschungen mit embryonalen und adulten Stammzellen - über die im Augenblick in Deutschland diskutiert wird - und mit gentechnischen Medikamenten. Er zeigt Wege der Keimbahntherapie und der regenerativen Medizin auf, die Organe teilweise oder ganz zu ersetzen vermag. Wade schaut Biologen und Medizinern in den Forschungslaboratorien über die Schulter und trennt die therapeutischen Nahziele der Neuen Medizin von den Fernzielen wie etwa der Lebensverlängerung. Nicholas Wade skizziert die Möglichkeiten wie die Gefahren der Neuen Medizin, vor allem aber stellt er leicht verständlich den umwälzenden Prozess in Wissen und Anwendung der Zellbiologie dar, in den wir gerade eintreten. "Das Genom- Projekt und die Neue Medizin" ist das unverzichtbare Handbuch für jeden, der sich mit den Entdeckungen und Grundbegriffen des Genom-Projekts vertraut machen möchte


06.01.04

  Meinung (© bol.de) "Früher haben wir gedacht, unser Schicksal stünde in den Sternen. Heute wissen wir, es liegt in den Genen." Nobelpreisträger James D. Watson

Letzte Änderung am  06.01.2004